Thema: Arschloch

lesestoff

Lesestoff – Ausgabe 145

Diesmal mit Lesestoff über Super-Eltern, über Nazis in der AfD, über alternative Geschichtsverläufe, berühmte ungesehene Fotos, ein herrlich grantiges Interview, über Probleme in der Polizei, einen neuen Blickwinkel auf die USA, eine Rede von W., über Spahn und die Hipster, über dämliche Smart-Meter und ein Sommerinterview mit Sonneborn.
Kurzfilm: Motion Pictures

Kurzfilm: Motion Pictures

Was macht man, wenn einem das Unausweichliche Angst macht? Ein Kurzfilm über Freunde, Filme und das alte Arschloch Krebs.
Kurzfilm: Happy Birthday Jim

Kurzfilm: Happy Birthday Jim

Weshalb eine Überraschungsparty zum Geburtstag vielleicht nicht unbedingt die beste Idee ist, zeigt dieser Kurzfilm.
Kurzfilm: I Don't Make The Rules

Kurzfilm: I Don’t Make The Rules

Manche Leute kommen einfach nicht vorwärts, ganz egal wie sehr sie sich abstrampeln. Ein Kurzfilm über Pläne, Hoffnung und Enttäuschung.
Kurzfilm: Standby

Kurzfilm: Standby

Ein Kurzfilm über Arbeitskollegen, die sich nicht wirklich egal sind. Ein wirklich schönes Kammerspiel in einem Polizei-Auto.
Kurzfilm: Whispers Among Wolves

Kurzfilm: Whispers Among Wolves

So ein Arbeitsessen kann mehr als nur nervig sein. Ein Kurzfilm über ein eher unangenehmes Treffen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

LinkTipp: YOLOCAUST

Nein, eure Selfies vorm Holocaust-Denkmal sind nicht cool. Auch nicht witzig oder ironisch.
Kurzfilm: The Procedure

Kurzfilm: The Procedure

Menschen mit recht robustem Humorverständnis haben an diesem wirklich sehr bekloppten Kurzfilm sicher mehr Spaß als die eher Zartbesaiteten da draußen.
lesestoff

Lesestoff – Ausgabe 121

Diesmal mit folgendem Lesestoff: René schreibt sich zum Thema Trump einiges von der Seele.
Kurzfilm: A Girl and Her Gun

Kurzfilm: A Girl and Her Gun

Ob Gewalt vielleicht doch eine Lösung ist? Ein Kurzfilm über ein Mädchen, dem nicht mehr viele Alternativen zu bleiben scheinen.
Kurzfilm: A Bend in the Road

Kurzfilm: A Bend in the Road

Ein Kurzfilm über den Moment, der das Ende einer Jugend bedeutet. Den Moment, in dem es gilt zu zeigen, wer man sein möchte und wer man ist.