Mucke machen und davon Leben können. Zusammen mit den Kumpels in der Band enteckt werden und statt Abi und/oder Studium erstmal durch die Welt fliegen und sich abends bejubeln lassen. Wer hat denn nicht davon geträumt? Nur mal kurz, in nem schwachen Moment. Hab ich ja letztens noch drüber geschrieben.

Eine Freundin von mir hatte damals Ingo von den Donots in nem Seminar sitzen, der irgendwann Terminprobleme bezüglich der Klausuren und Abgabetermine der Hausarbeiten gekriegt hat, weil man nebenbei halt noch auf Tour gehen musste. „Musste“. Muss er heute immer noch, der arme Kerl.

Wir anderen haben stattdessen die gute alte 0815-Laufbahn gewählt. Wobei, welche Wahl hatten wir denn schon? Und wer sagt, dass das für immer ist? Warum sollte man nicht irgendwann doch noch den Ruf der Straße hören und Bühnenluft schnuppern wollen?

Warum nicht einfach den bisherigen Job an den Nagel hängen und sich für das Mikrofon entscheiden? Wegen Frau, Kind, Haus und Altersvorsorge?

Ach, kommt schon, ihr ollen Spießer!

Renaissance ist ein Kurzfilm von Ben Mallaby, dem wir schon den ein oder anderen durchgeknallten Kurzfilm zu verdanken haben.

Hier noch der andere „Band wird entdeckt“-Film:

Kurzfilm: The Heights

Und hier noch zwei von Bens anderen herrlich bekloppten Filmen:

Kurzfilm: While you were away

Kurzfilm: ManDate

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here