Es ist einer dieser Tage, an denen man eigentlich nur noch schnell etwas erledigen möchte.

Was das ist, ist vollkommen egal. Ob wir uns noch schnell die Fußnägel schneiden wollen, einen Liter Milch kaufen oder eine Überweisung machen müssen – es wird eh nicht funktionieren, weil uns wieder etwas – irgendetwas – dazwischen kommen wird. Entweder verrenken wir uns, weil unsere Füße doch weiter weg sind als gedacht, wir vergessen unser Geld und kriegen die Milch überraschenderweise nicht für ein aufgesagtes Gedicht geschenkt oder das Online Banking funktioniert nicht, weil wir keine TAN geschickt bekommen.

Irgendwas ist ja immer.

Auch, wenn wir eigentlich nur noch schnell einen Laden ausrauben wollen (dazu hatte ich doch schonmal was), wird uns etwas in die Quere kommen und den Tag anders verlaufen lassen, als uns lieb ist.

Street-smart Dominic’s armed robbery of a convenience store goes wrong when he crosses paths with hard-working Jay, a taxi driver with nothing left to lose. Mutual contempt soon turns into a kind of understanding, but not without some pain along the way. #The film contains scenes of a violent nature. Starring Benedict Wong (Sunshine, Moon, Top Boy), Franz Drameh (Attack the Block, Edge of Tomorrow), Kris Saddler, Daphne Cheung and Henry Wu.

Painkiller ist ein Kurzfilm von Mustapha Kseibati.

(via netzfilmblog)

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here