Die vom Schicksal gebeutelte Menschen, die mich kennen, wissen, dass ich nicht spiele. Kein Skat, kein Mau-Mau, kein Poker, Siedler genauso wenig wie Computerspiele – nix.

Das hat verschiedene Gründe und auf alle einzugehen würde den Rahmen eines schnell konsumierbaren Spaß-Artikels ebenso sprengen wie es euch nicht interessiert.

Festzuhalten bleibt, dass einer der Gründe so aussieht, wie es xkcd.com mal wieder in grandioser Manier auf den Punkt bringt:

Das ist das Kreuz, das ich zu tragen habe. ;-)

Das Titelbild beruht auf einem Foto von Flickr-User CarbonNYC, der es unter einer CC-Lizenz zur Verfügung gestellt hat. Danke schön!

3 Kommentare

  1. […] Weshalb ich nicht spiele, hab ich hier vor fast acht Jahren ja bereits erklärt und auch am Beispiel…. Ich weiß ja, dass ich damit nicht gerade zu einer mehrheitsfähigen Fraktion zähle, aber da muss ich nunmal durch. Schließlich muss man die Gefahren des Spielens berücksichtigen, die überall lauern und nur darauf warten im richtigen Moment zuzuschlagen. […]

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein