Nein nein, einfach ist das sicher nicht. Ganz bestimmt nicht. Auf Knien ziehe ich meinen Hut und preise alle Mamas für das, was sie jeden Tag leisten und opfern. Muss man ja auch mal sagen. Und schreiben. Singen sicher auch, aber das lassen wir hier einfach mal sein.

Mamas jedenfalls machen echt was mit. Da kann man ihnen ja eigentlich auch mal was durchgehen lassen, oder? Ja sicher. Aber alles? Nein, irgendwann ist auch hier sicher mal Schluss.

Kleptomami ist ein Kurzfilm von Pola Beck. Es ist mir zwar unbegreiflich, wie ich einen Kurzfilm mit Rosalie Thomass, der ich ja seit einem Tatort von 2009 verfallen bin, so lange nicht aufm Schirm haben konnte und dann auch erst von ner Ami-Seite drauf aufmerksam gemacht werden musste. Aber egal. Hat ja noch geklappt.

(via https://www.shortoftheweek.com/2020/03/08/kleptomami/)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here