Lesestoff

Texte, die meine Zeit wert waren und euch vielleicht auch gefallen. Geschichten, Politik, Technik - viele sinnvoll kombinierte Buchstaben.

0
Diesmal: Leute, die keinen Kundenservice verdient haben, seltsame Politpublikationen, die Zukunft, die wir uns mal vorgestellt haben und die, die wir gekriegt haben, unsere Wirkung auf Außerirdische und wie der Schrott ins deutsche Fernsehen kommt.

0
Diesmal: Trauriges in der Bahn, traurig dumme Menschen, Aufklärung für Fortgeschrittene, eine für Sicherheit sorgende Prinzessin, Britney Spears (ja, wirklich), unsere Gesellschaft, die Gesellschaft anderer mitten in unserer, herrlich komplexe Geschichten, ein wehmütiger Blick auf die Ramones, ein wichtiges Foto, denkende Computer am falschen Platz, junge Menschen mit einem unfassbaren Problem, unglaubliche Problemlösung, eine unheimlich dämliche Mail-Unsitte, die Tücken des Alters, der Sonnenbrillen-Daten-Striptease und ein einschneidendes Erlebnis.

0
Diesmal: Dümmer durch Überwachung, glücklich durch Rückständigkeit, Sicherheit durch Rituale, Erfolg dank Schamlosigkeit, Romanze trotz Körperfunktionen, lebendig trotz Loch im Kopf, Flucht und Verfolgung, Aussprache vs Aussprache, Arbeit dank Nutzlosigkeit, Bierglück dank Umgebung und Glück dank Grundgesetz.

2
Diesmal: Feiernde Halbtote, fliegende Irre, formwandelnde Zwillinge, versagende Softwarerotze, juckende Gehirne, schwimmende Container, selbstspeichernde Wunderwerke, sich drehende Planeten, essende Businesskasper, nicht fickende Jugendliche und improvisierende Weltraum-Rentner.

0
Diesmal: Urlaub auf dem Bauernhof, Mordgelüste beim Konzertbesuch, Sex, Drogen und Wahnsinn, das reine Glück, Hunde im Weltall, Klinikalltagstod, omnipräsente Muppets, Passwortwahnsinn, Freihandelsbeschiss, ein ewiges Versteckspiel, ethische Roboterentscheidungen, Dreck im Tatortdrehbuch, absolut ehrliche Aufklärung und eine Verkaufsshow in der Bahn.

0
Ein Text übers Fluchen. Wichtig, denn Scheiße stinkt nicht weniger, wenn man sie nicht Scheiße nennt.

0
Kindheit ist nicht überall gleich, Fernsehen ist selbst für Hartgesottene schlimm, seinem Geld muss man hinterherrennen, der Körper kann zur Last werden, Kinder können mehr als grausam sein, Mario Barth will die Leute noch dümmer machen, Scheißkatzen können einem ans Herz wachsen und unser Bundesgauck macht seinen Job.

0
Diesmal: Feindbilder im Wandel der Zeit, Journalismus ohne schnellen Takt, wie man ins Zentrum eines Skandals gerät, Ratschläge für die Zukunft aus der Vergangenheit, wie Drohnen unsere Gesellschaft und Geschichte verändern können, wie man als Normalo die Oscar-Nacht überlebt, was man als Mumie alles erlebt und was unsere Texte alles verraten.

0
Diesmal: Smartphone-Hasser, eine Naziparty in der Hölle, ein episches Fressgelage hoch über Dortmund, Endstation Guantanamo, die Heimkehr nach der Abschiebung, Springer-Lügen, Lebenslügen der Steuerhinterzieher, Fantasiezahlen, Technik als Waffe, Nazis als Lehrer, Giftmorde für Fortgeschrittene, die Geschichte eines Lieds, Proteste und das Internet, Selbstmordgedanken, das Problem mit der Entwicklungshilfe, der schleichende Verfall von Freundschaft, Menschen mit Angst vor Zahnpasta, Liebe auf Umwegen und schreibende Arschlöcher.

0
Zum Jubiläum gibt es nur einen Text. Einen über Kinder und Eltern, Leben und Tod. Über die Liebe. Und Spielzeug...

0
Drogen sind vielleicht schlecht für dich, aber unterhaltsam für uns. Zumindest, wenn Herr Bisley erzählt...

0
Diesmal: Ein übelgelauntes Brot, die deutsche Fratze, eine fantastische Geschichte, das Märchen vom opferlosen Kokain, auf dem Mond müsste gesaugt werden, eine als Firma geführte Familie, Fußball als Nebensache und ein äh Künstlerporträt.

DenkfabrikBlog im Abo

Frischer Lesestoff