Streit in der Familie. Das ist hart. Jetzt nicht so’n Pillepalle-Streit, der nach fünf Minuten wieder vergessen ist, sondern etwas, das Gräben zieht und sich über Jahre ziehen kann. Jahre, in denen man sich nicht mehr sieht und nicht mehr miteinander spricht. Jahre des Schweigens und Vergessens.

Wobei man manche Menschen niemals ganz vergessen kann. Die Familie gehört dazu. Schließlich ist die Familie im Zweifel alles, was man hat. Alles, was einem bleibt, wenn alles andere wegbricht und die Welt um einen rum plötzlich nicht mehr so ist, wie sie mal war.

Ob man das dann versteht? Ob man das verstehen will? Hängt ganz von einem selbst ab. Und davon, wie viel Geduld einem entgegen gebracht wird, wenn es darum geht, über einen der alten Gräben zu springen.

9 minutes. 25 years of story. People are saying, „It moved me to tears.“ „Powerful.“ „Incredible.“ „Beautiful.“ „Touches the heart.“ „Storytelling at its finest.“ Synopsis: An estranged daughter leaves voice messages for her dying father each day, and neither knows which call will be her last.


Last Call ist ein Kurzfilm von Nato Jacobson.

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here