Es ist wie immer: Sonntag ist Zeit für Buchstaben und frischen Lesestoff. Und damit es niemand an Nachschub mangelt, gibt es heute 6 Artikel, die sich durchaus lohnen.

Heute mal total spät und ohne irgendwelche Anmerkungen weil echtes Leben und viel zu tun.

Dann mal ran.

Oliver Polak über den Echo und Kollegah

    ↳ Ich weiß, was Satire ist, ich weiß, was Stand-up ist, und ich verstehe auch die künstlerische Funktionsweise von Battle-Rap. Ich weiß auch, was Antisemitismus ist, das Protegieren von Judenhass.
Anzahl Wörter: 572
URL: https://www.welt.de/kultur/pop/article175435796/Oliver-Polak-ueber-den-Echo-und-Kollegah.html


We do not all „have as many hours as Beyoncé“

    ↳ We all have the same amount of hours as Beyonce. This fashionable phrase looks great on a trendy t-shirt or embroidered on a decorative pillow. But as a woman with a working-class background, I find it downright insulting.
Anzahl Wörter: 0
URL: https://work.qz.com/1249353/we-do-not-all-have-as-many-hours-as-beyonce/


Die wundersame Geschichte des Hans Jonathan

    ↳ Er stammte aus der Karibik und landete ausgerechnet in Island: Vor mehr als 200 Jahren floh der Sklave Hans Jonathan in die Freiheit. Nun haben Forscher sein Erbgut rekonstruiert – ganz ohne sterbliche Überreste. Niemand weiß, wo genau Hans Jonathan seine letzte Ruhe gefunden hat.
Anzahl Wörter: 1690
URL: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/genprojekt-in-island-die-wundersame-geschichte-des-hans-jonathan-a-1198637.html


Hefte raus, Klassenarbeit

    ↳ Um das mit den Klischees aus dem letzten Eintrag noch etwas zu vertiefen, hier zwei Szenen aus der letzten Woche, sie passierten beide an einem Tag, ganz kurz hintereinander, keine dreißig Minuten dazwischen und keine fünfhundert Meter.
Anzahl Wörter: 658
URL: http://www.buddenbohm-und-soehne.de/2018/04/05/hefte-raus-klassenarbeit/


What About “The Breakfast Club”?

    ↳ It can be hard to remember how scarce art for and about teen-agers was before John Hughes arrived. Young-adult novels had not yet exploded as a genre. Onscreen, the big issues that affected teens seemed to belong largely to the world of ABC Afterschool Specials, which premièred in 1972 and were still around as I came of age, in the eighties. All the teens I knew would rather have died than watch one. The films had the whiff of sanctimony, the dialogue was obviously written by adults, the music was corny.
Anzahl Wörter: 4227
URL: https://www.newyorker.com/culture/personal-history/what-about-the-breakfast-club-molly-ringwald-metoo-john-hughes-pretty-in-pink


Ingo Donot


URL: https://www.facebook.com/IngoDonotOfficial/posts/1758548690833010


So, das war’s für heute. Noch mehr Lesestoff gibt es im Archiv oder aber nächste Woche.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here