Man kann ja nicht aus seiner Haut. Nicht so einfach jedenfalls. Und was für uns großhirnigen Äffchen gilt, gilt natürlich ganz besonders für Monster.

Monster? Ja, genau. Diese Riesenviecher, die so talentiert darin sind alles und jeden zu Klump zu hauen. Die können ja eigentlich nicht anders. Daran ändert auch nix, wenn man ins Exil auf ne Insel gesteckt wird.

So geht’s auch diesen beiden Monstern, die eigentlich den lieben langen Tag nur Monstersachen machen und dabei doch eigentlich ganz schön menschlich rüberkommen.

Monster Island ist ein Kurzfilm von Harry Chaskin, Dan Lippert und Justin Michael. Vom guten Harry hab ich hier vor nem Jahr schon mal den feinen Kurzfilm Bygone Behemoth gezeigt, der ne ganze Runde düsterer daher kommt.

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here