Es gibt Typen da draußen, die sind, ja, echte Typen. Leute, die in keine Schublade passen und jeden Kategorisierungsversuch lächerlich erscheinen lassen. (Wobei… eigentlich sind sie das ja eh.)

Dummerweise gibt es nicht nur die Sorte schräge Typen, die überall gut ankommen und gern gesehener Gast sind. Es gibt auch die anderen schrägen Typen. Die, die eigentlich nur selten zuhause rauskommen und nur selten im Mittelpunkt irgendwelcher Parties stehen. Die, die so richtig schön schrullig sind. So sehr, dass es den allermeisten Leuten zu viel wird. Viel zu viel.

Desmondo ist so einer. Und er ist einsam. Ob das jetzt daran liegt, dass er gerne nackt im Regen pinkelt oder daran, dass er den meisten einfach ne Spur zu viel von allem ist – geschenkt. Desmondo sucht die Liebe und begibt sich dabei auf eine Reise voller schöner Momente, furchtbarer Erfahrungen, Demütigungen und Hoffnung.

Und damit ist er kein bisschen anders als du und ich.

Prolog

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

This is Desmondo Ray ist ein mehrteiliger Kurzfilm von Steve Baker, der nicht nur wunderbar schräg, sondern grundsätzlich wunderbar ist. Das Ganze geht unterm Strich um die 45 Minuten, ist aber auf sechs gut guckbare Episoden aufgeteilt, falls man mal nicht die Zeit haben sollte. Dem guten Steve haben wir übrigens auch den ebenso wunderbaren Kurzfilm An Imaginary Life zu verdanken, den ich hier vor über drei Jahren mal gezeigt habe.

➔ thisisdesmondoray.com
➔ facebook.com/desmondoray

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here