Wenn Familien auseinanderbrechen und sich klare Fronten auftun, dann muss bereits vieles vorgefallen sein. Dann steht man vor einem Haufen Trümmer und kann sich entweder daran machen und versuchen aus den Resten irgendetwas neues zu bauen, das einen an früher erinnert, oder aber man geht und baut sich etwas komplett eigenes auf, wo vorher noch nichts war. Ein Neuanfang.

Die Geister der Vergangenheit haben nur dummerweise ein sehr schlechtes Gefühl für Timing.

Was aber tut man, wenn sie erstmal da sind und sich auch nicht so ohne weiteres vertreiben lassen? Und was, wenn sie die Vergangenheit eben nicht komplett ruhen lassen können oder gar wollen?


(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)

A Thief in the Night ist ein Kurzfilm von Kyle Seaquist, Caleb B. Kuntz und Rui Silva.

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here