Machen wir uns nix vor – den ganzen Tag dieselbe stumpfsinnige Arbeit machen kann ganz schön an die Substanz gehen. Sie auch noch jeden, wirklich jeden Tag machen zu müssen, macht einen eher über kurz als über lang richtig fertig.

Da spielt es dann auch schnell gar keine Rolle mehr, ob man jetzt ein Mensch ist, der langsam gaga wird oder aber ein pflichtbewusster Roboter, der bei der erstbesten willkommenen Ablenkung anfängt außerhalb des Protokolls zu denken.

Denken. Und dann noch als Arbeitnehmer! Das hat noch nie zu irgendwas Gutem geführt. Und dann ist da auch noch diese Konkurrenz. Die gilt es doch eigentlich mindestenz auf Distanz zu halten. So auch in diesem Kurzfilm.

[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Wire Cutters ist ein Kurzfilm von Jack Anderson.

(via shortoftheweek.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here