Wir alle brauchen wen zum knuddeln und lieb haben, zum rasen und toben, zum lachen und weinen, zum rennen und schlafen. Wir müssen uns mit irgendwem streiten und versöhnen können, ihn oder sie weg schicken und herbei sehnen.

Alleine ist alles nicht nur langweilig und öde, es ist einfach unerträglich. Wir können nicht immer alleine sein, dazu sind wir gar nicht gemacht. Sind wir es doch, gehen wir langsam aber sicher daran kaputt.

Wir brauchen jemand anderen. Wir brauchen Gesellschaft. Wir brauchen Freunde.

Und warum sollte es einem Monster da anders gehen als uns?


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

The Terrible Thing of Alpha-9! ist ein Kurzfilm von Jake Armstrong.

Erinnert mich ziemlich an einen meiner absoluten Lieblingskurzfilme: Space Alone. Aber das muss ja nicht schlimm sein. Es ist ein ganz anderer Ansatz, eine neue Variation einer Geschichte, die auch vorher schon erzählt wurde.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here