Was hat die Schnapsindustrie jemals für uns getan?

Gut, sie hat uns tolle Momente der Euphorie und ganze durchgekotzte Tage ermöglicht. Auch die ein oder andere kleinere Wunde ließ sich schon erfolgreich damit behandeln. Aber darüber hinaus – was hat die Schnapsindustrie jemals für uns getan?

Nun, sie schenkt uns Kurzfilme. Ab und an zumindest. Immerhin.

Die beiden Kurzfilme, die ich hier heute habe, sind Teil einer Aktion von Bombay Sapphire. Die machen nicht nur Schnaps, den ich richtig übel eklig finde, sondern auch einen Kurzfilmwettbewerb, die ich ganz toll finde:

The Imagination Series

Man geht hin und lässt einen etablierten Drehbuchautoren eine Grundidee entwerfen, veröffentlicht diese und dann kann man sich mit seiner Interpretation der Geschichte bewerben. Fünf Teams werden von eienr Jury ausgesucht und dürfen ihren Kurzfilm drehen. Dieses Mal war der Autor Geoffrey Fletcher, der immerhin schonmal eine dieser seltsamen güldenen Figuren gewinnen konnte.

Die Gewinner 2013 und 2014 kann man sich auf vimeo und auf youtube angucken. Zwei der Gewinner 2013 konntet ihr hier schon sehen: Room 8 und Algo Concreto.

Hier jetzt die beiden Filme, die mir dieses Jahr am besten gefallen haben. Es geht um unsere Wahrnehmung der Realität und von uns selbst, um Vertrauen, um Angst und unseren Platz in Raum und Zeit. Ist das alles festgemeißelt? Können wir irgendwas ändern? Haben wir eine Chance?


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Reflections ist ein Kurzfilm von Adam Randall und Anthony Kaseria.


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Exit Log ist ein Kurzfilm von Gary Freedman und Chris Cornwell.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here