Einfach nur raus hier!

2

Grundsätzlich ist es eine ziemlich dumme Sache, irgendwo gefangen zu sein. (Wir hatten das erst kürzlich…) Besonders dumm ist die Situation in einem Gefängnis, da dort noch Leute dazukommen, die aktiv darauf aufpassen, dass man nicht mehr rauskommt.

Wände, Mauern, Gitter vor den Fenstern, Wärter… Ein Entkommen erscheint in dieser Situation eher unwahrscheinlich.
Wenn jetzt noch immer neue Gefangene dazu kommen und die vorhandenen nicht gehen dürfen, steht man schnell vor einem logistischen Problem. Wohin mit den ganzen Leuten? Lässt man irgendwann doch welche gehen?

Oder sieht man sich gezwungen, zu Alternativen zu greifen, an die niemand sonst gedacht hätte?


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

Room 8 ist ein Kurzfilm von James W. Griffiths.

Der Kurzfilm ist einem Wettbewerb entsprungen, bei dem jeder seine Version eines vorgegebenen Drehbuchs einreichen konnte. Die Gewinner wurden dann produziert. (Ich gucke mich gerade durch die Liste. Kann also sein, dass der ein oder andere hier noch auftauchen wird… 😉 Doof: Man muss sein Alter angeben, wenn man auf die Seite kommen darf, die von einer Schnapsfirma gesponsort wird. Aber man muss ja nicht ehrlich sein.)

[lightgrey_box]Titelbild: Prison designed by Luis Prado from The Noun Project. Lizenz: Creative Commons – Attribution (CC BY 3.0). Danke![/lightgrey_box]

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here