Mich machen Großraumbüros ja wahnsinnig. Schon beim kleinsten Geräusch muss ich mich umdrehen. In der Unibiliothek konnte ich auch nie lernen. Viel zu viel Ablenkung! Ich könnte ja was verpassen. Nicht auszudenken, was alles passieren könnte, ohne dass ich es mitbekomme. Welch schreckliche Vorstellung.

Natürlich ist es nicht verkehrt, neugierig zu sein. Wo wären wir heute schließlich, wenn wir nicht neugierig wären. Wenn wir uns nicht die Finger verbrannt und geklemmt, die Knochen gebrochen oder das ein oder andere Leben verloren hätten. Wir würden immer noch in der Höhle sitzen. Im Dunkeln. Längst verhungert, weil wir ja nicht wissen wollten, wie Beeren und Mammut schmecken.

Aber selbstverständlich kann man auch zu neugierig sein…

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Algo Concreto ist ein Kurzfilm von Daniel Benmayor. Stammt übrigens aus demselben Wettbewerb und basiert auf demselben Basisskript wie auch schon Room 8, den ich ja letztens auch schon hier hatte.

Titelbild: Relief Goods. Autor: Ocha Avmu. Lizenz: Creative Commons CC0 – No Rights Reserved. Danke!

1 Kommentar

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein