Berühmt werden wollen viele. Reich und berühmt. Gut, wenn man neben dem Ruhm noch ein bisschen was abgreifen kann, dann nimmt man das eben noch mit. Man is ja nich so…

Hat man es tatsächlich geschafft, steht man aber plötzlich vor einem ganz anderen Problem. Wie schafft man es, berühmt zu bleiben?

Ist das sonst unter „normalen“ Umständen schon schwierig, wird es nochmal erheblich komplizierter, wenn man die ein oder andere Begleiterscheinung des Ruhms mit in die Gleichung wirft.

Die einen schaffen es, indem sie sich am Riemen reißen und bestenfalls Unterstützung durch das engere Umfeld kriegen, andere stürzen gnadenlos ab und wieder andere begeben sich in die Hände höchst dubioser Scharlatane.

A Musician in the deep state of a creative crisis is signed to a rehab program at the highly protected, isolated sanatorium that promises a lifetime warranty for endless inspiration. A bourgeois setting with welcoming stuff slowly creeps into a violent cult that tortures artists in the name of inspiration. The musician’s greatest hit becomes his darkest nightmare.

Eleusis ist ein Kurzfilm von Andzej Gavriss.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here