Menschen, die das eine sagen, dann aber etwas völlig anderes tun, sind eine Spezies für sich.

Tun sie es andauernd und völlig bewusst, sind sie in der Regel alles andere als sympathisch.

Während sie zwar beste Chancen auf einen Platz im Bundestag haben, dürften ihre Chancen auf einen Platz in unserem Freundeskreis (der echte, mit dem man sich auch mal trifft etc, nicht der bei Facebook) eher dürftig sein.

Und so halten wir die Dame im folgenden Film auch eher nicht für eine Anwärterin auf die Güldene Veritas. Die muss doch etwas zu verbergen haben. Aber was?

Liz’s duplicity and deceit are obvious in the gap between what she says and what she does. It is the same criterion by which we are all betrayed. Yet we have cause to dislike Liz and the more she talks the more compelling our conviction. But are we justified? Are any of us justified in our condemnation even when we appear to have compelling evidence to support it?

Punchline ist ein Kurzfilm von Steve Deery und Simon Dymond.


Titelbild: eye. Autor: helgabj. Lizenz: CC BY 2.0. Danke!

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here