Es kann ganz schnell gehen. Zuerst ist es nur ein Kratzer hier, ne Macke dort. Irgendwie war der Lack ja an der ein oder anderen Stelle eh schon ab, aber plötzlich blättert immer mehr immer schneller ab. Bis nicht mehr viel bleibt.

Der Firnis der Zivilisation ist dünn.

Und so kann es kommen, dass sich Geschichte wiederholt. Denn das Böse war nie weg. Es hat auch nicht geschlafen. Es hat immer wieder seine hässliche Fratze gezeigt und wartet nur darauf, dass wir zulassen, dass es wieder rasen und toben kann.

Das darf nicht passieren. Nicht morgen und auch übermorgen nicht.

The Long Goodbye ist ein Kurzfilm von Aneil Karia.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here