Jemand muss mich aufhalten!

11

2009-05-22_stop

Stark und mutig ist nicht, wer im Internet alle Adressen „aushält“. Stark und wirklich schon (fast) erwachsen ist, wer für ihn persönlich unpassende Webseiten erkennt und wegklickt. Das ist der echte Held im „Abenteuer Internet“!

Hach, da geht einem ja direkt das Herz auf bei solch poetischen Worten, gerichtet an die blühende Jugend unserer vor Kraft und Optimismus nur so strotzenden Gesellschaft voll moralischer Vorbilder und öffentlich gelebter Nächstenliebe an der Grenze zur Selbstaufgabe.

Diese inspirierenden Zeilen hab ich aber nicht aus nem Heftchen für Lehrer, die nicht wissen, was sie in Poesiealben schreiben sollen, die sie von ebenso fehlgeleiteten wie pickligen Halbwüchsigen zugeschoben bekommen. Nein, sie stammen von der Website jugendschutzprogramm.de, einem Verein, der sich den Schutz des wichtigsten Rohstoffes unseres weltweiten altruistischen Experiments auf die Fahnen geschrieben hat.

Und wenn es darum geht, unsere Jugend zu schützen, wissen wir ja wohl eines genau: Schund wie dieses angebliche Familienblog, dieser böse Wolf im Schafspelz einer kuscheligen Kulturpublikation, die so schamlos vorgibt, in einer Reihe mit den großen Feuilletons der Republik steht, gehört verboten!

2009-05-22_sperre

Das erfüllt mich vor allem mit einem Gefühl: Stolz.
Endlich bin ich da angekommen, wo ich von Anfang an hinwollte. Endlich hat diese hinterhältige Schundpublikation ihren Platz auf der von Jean Remy von Matt so eindringlich beschworenen Klotür gefunden. Ich bin angekommen.
(via)

Bin da! Wer noch?

Sonntag hier: Kultur.

Das Titelbild basiert auf einem Foto des Flickr-Users nromagna, der es freundlicherweise unter einer CC-Lizenz veröffentlicht hat. Dem schließe ich mich an und sage brav Danke schön!

11 KOMMENTARE

  1. Hui, mein Blog ist ebenfalls in deren Filter enthalten, aber als „Default ab 14“ eingestuft. Was habe ich da falsch gemacht? Zuwenig pornografische Inhalte?

  2. Was.. Standard? Unglaublich, wie sehr hier die pure Boshaftigkeit unterschätzt wird. UNGLAUBLICH!
    Und mir kann man nicht mal Filme FSK 18 verleihen. So ein Bullshit. Oder.. doch mal aufraffen und das als „Verschlimmbesserung“ vortragen? Oder mal fragen, welche versierten Eltern das installiert haben und in wie vielen Fällen es nicht deinstalliert wurde? My oh my.

  3. @LUZA: Das ist nicht nur wie immer vollkommen korrekt, sondern auch gleichzeitig der 2000. Kommentar hier!!
    Wenn du möchtest, darfst du dir ein Thema für einen Artikel aussuchen! ;-)

  4. hm, vielleicht etwas, das mich selbst tangiert… die situation angehender studenten ( bzw. frischer abiturienten, die jedoch noch 9 monate von vater staat geknechtet werden müssen)? irgendwie mit bezug auf die „wirtschaftskrise“? :P egal, mach einfach weiter so, dann bekommst du auch bald den 3000. kommentar von mir^^.

  5. @LUZA: Danke für das Lob. Bevor ich also völlig in einer an den Haaren herbeigezogenen Story versumpfe, mach ich mal besser weiter im Text. Auf die Kommantare komm ich zurück. ;-)

    @Chlorine: Ach, du. Nicht traurig sein. Soll ich dein Blog mal zur Sperrung vorschlagen? Die sind da bestimmt nicht so…

    Und bevor ich’s vergesse:

    @juliaL49: Wir sollen anscheinend ganz langsam dran gewöhnt werden. Warum sollen unsere Kinder auch lesen dürfen, was Verbrecher wie du und ich als Angehörige der bösen 20 Prozent ins Netz diffundieren?

    @AndiBerlin: Da siehst du’s. Man kann gar nicht genug pornographisches Zeug in den Äther pusten. Die wollen das ja anscheinend. Schließlich werden die zu sperrenden Seite ja ausgiebig überprüft. ;-)

    @Uwe: Na, wir wollen die mal nicht zu schlecht machen. Die agieren im Rahmen ihrer beschränkten Möglichkeiten und schlagen sich dafür ja doch ganz wacker. Vieles verstehen die aber einfach nicht. Da müssen wir einfach Rücksicht nehmen! :-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here