Wie ich gerade erstaunt feststellen musste, befinden wir uns ja mitten in einer weltweiten Wirtschaftskrise. Das Geld ist nichts mehr wert, Katzen und Hunde leben zusammen und Banker sind nicht mehr sexy. Grauenhaft.

Kann es schlimmer kommen? Ja, wenn wir anfangen müssen, beim Essen zu sparen. Damit auch jeder in Zukunft genug Fett für sein Geld bekommt, hat sich die gute alte Washington Post mal hingesetzt und ausgerechnet, wo man am meisten Fett für sein Geld bekommt:

#Update: Der Inhalt ist leider mittlerweile offline und nicht mehr zu finden.

2009-05-20_caloriesperdollar

Gut, dass in meinem Haushalt eine Fritteuse steht!

(via)

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein