Es gibt Situationen in Arztpraxen, die man nicht erleben möchte. Klar, als Geschichte funktioniert das ganz toll. Mit bizarren Geschichten von vergangenen Arztbesuchen hat man eigentlich immer gewonnen. Wohl auch, weil man sowas nicht selbst erleben möchte.

Es ist nämlich ein ziemlich mieses Gefühl, wenn die Halbgöttin in Weiß kritisch guckt, überlegt und zerknirscht sagt: „Hab ich bislang auch nur von gelesen. Das ist ganz selten.“ Guckt man selbst dann entsprechend, kriegt man noch ein „Aber machen Sie sich mal keine Sorgen, das ist angeblich ganz harmlos!“ spendiert.

Selbst erlebt. Uncool.

Dem guten Jon hier im folgenden Kurzfilm geht’s ganz ähnlich. Mit dem will auch keiner tauschen.

In Oh, Boy! a one-night stand has a series of strange consequences. When Jon experiences sudden and severe pain in his abdomen, he finally decides to visit his doctor to find out what is wrong with him.

Oh, boy! ist ein Kurzfilm von Thomas Lunde, der hier schon mit Alien Death Fuck aus seiner Reihe They Came vertreten ist.

(via https://filmshortage.com/dailyshortpicks/oh-boy/)

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here