Ja, ich geb‘s ja zu. Als wir gegenüber von diesem schmucken kleinen Kasten gewohnt haben, gab es den ein oder anderen Blick durchs Fernglas. Selbstverständlich nur, um ein bisschen Das Fenster zum Hof-Stimmung aufkommen zu lassen und in Ermangelung einer klassischen Spiegelreflexkamera. Gipsbeine waren auch nicht im Spiel. 

Aber man kann sich auch schlecht jeden Blick verkneifen, wenn man vis-à-vis anderer Menschen lebt. So geht’s auch der Protagonistin im folgenden Kurzfilm, die eigentlich nur ein bisschen Abwechslung vom täglichen Trott sucht und dabei die tragischen Abgründe des Alltags erlebt. 

THE NEIGHBORS’ WINDOW (written & directed by three-time Oscar-nominated filmmaker Marshall Curry) tells the story of Alli (Maria Dizzia), a mother of young children who has grown frustrated with her daily routine and husband (Greg Keller). But her life is shaken up when two free-spirited twenty-somethings move in across the street and she discovers that she can see into their apartment.

The Neighbors’ Window ist ein Kurzfilm von Marshall Curry und basiert lose auf einer wahren Geschichte.

This fictional film was inspired by a true story told by Diane Weipert on Love + Radio’s “The Living Room,” produced by Briana Breen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here