Was wünscht man jemandem, der schon alles hat? Oder vielleicht besser jemandem, der alles hat, was er braucht? Setzt man sich mit nem Zettel und nem Stift hin, um ne Liste zu machen, dürfte Gesundheit ziemlich weit oben landen. 

Liegt die Gesundheit am Boden steht auch der ganze Rest auf wackligen Füßen. Dabei ist gerade der Rest dann oft so wahnsinnig wichtig. Was Familien von Kranken leisten, auch und vor allem an emotionaler Arbeit, ist oft jedenfalls kaum in Worte zu fassen. Alle sitzen am selben Tisch, ziehen am selben Strang und haben nur das eine Ziel: das Wohl des Patienten, der so viel mehr ist als nur das. 

Sohn, Tochter, Mama, Papa, Oma, Opa, Onkel, Tante… das sind nicht einfach irgendwelche Menschen, das sind die wichtigsten Menschen, die wir haben. Und es sind die Menschen, für die wir so gut wie alles tun würden. 

Alles bis auf diesen einen Wunsch, der dann vielleicht auch nie ausgesprochen wird, obwohl er da ist. Schon lange. Und der immer stärker wird. 

A young boy diagnosed with Astrocytoma documents his recovery from cancer with his camera, but after undergoing surgery to remove a tumor, he begins to look at life through a different, more spiritual lens.

The Untimely Gift ist ein Kurzfilm von Scott Aharoni und Dennis Latos.

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here