Kriegt man Kinder und stellt fest, dass sie einem nicht nur ein kleines bisschen ähnlich sind, ist es nicht ungewöhnlich, dass man sich nicht nur ein kleines bisschen darüber freut. Die gute alte Vanitas schlummert halt doch in uns allen und sagt bei solchen Gelegenheiten gerne mal hallo.

Muss ja auch nicht schlimm sein, wenn der Nachwuchs auf die Erzeuger rauskommt. Es gibt ja nicht nur schlechte Menschen. Wir haben ja auch nicht nur amüsiert, sondern durchaus auch erfreut festgestellt, dass Sohnemann auf mich und Töchterchen auf die Mama rauskommt. Es wurde schon gefragt, ob wir uns einfach geklont hätten. Ähem. Pssst.

Aber da Friede, Freude und auch Eierkuchen ganz schnell langweilig werden und kein Mensch sich einen Kurzfilm über vor Harmonie triefende Eltern-Kind-Beziehungen angucken würde, befassen wir uns jetzt mal mit der Schattenseite.

Ist man sich zu ähnlich, stellt man schnell fest, dass man sich zwar furchtbar liebhaben kann, aber ansonsten zu viel Konfliktpotenzial durch übermäßige Berührungspunkte bietet.

Julie stellt das gleich auch fest, wenn Doug sie seinen Eltern vorstellt. Das hatte sie sich sicherlich ein bisschen anders vorgestellt.

Check Please ist ein Kurzfilm von Larry Ziegelman, dem wir auch den herrlich albernen Kurzfilm Little Man of Steel zu verdanken haben.

Lois, Clark und der kleine Mann aus Stahl

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here