Krebs ist ein Arschloch. Ein riesiges, mieses, böses, furchtbares Arschloch. Eins, das mir meine Freunde wegnimmt und mir Angst macht. Und Krebs ist überall. Jeder kennt irgendwen, der ihn hat oder hatte. Meist mehr als nur eine Person. Und diejenigen, die ihn wieder losgeworden sind, sind in der Minderheit.

Ja, Krebs ist tatsächlich überall. UNd doch trifft er einen aus heiterem Himmel. Er verändert alles. Wie geht man damit um, wenn es einen trifft? Was tut man? Kämpft man wie besessen dagegen an? Ergibt man sich seinem Schicksal kampflos und ohne jede Hoffnung? Oder versucht man sich in die kleinen Momente der Normalität zu retten, die einem bleiben?

Und was ist für einen Jugendlichen normaler als Freunde und Filme? Oder Filme mit Freunden?

Motion Pictures ist ein Kurzfilm von Matthew Incontri.

Wie wichtig so ein Film für alle Beteiligtan sein kann, sieht man übrigens am tollen Kurzfilm Johnny Physical Lives.

Kurzfilm: Johnny Physical Lives

(via shortoftheweek.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here