Ich weiß noch, wie das damals war als unsere Klassen zusammengelegt wurden. Bei der Einschulung am Gymnasium waren wir noch so viele, dass es eine 5g gab, in die ich damals gesteckt wurde. Ein Schuljahr rigorosen Aussiebens später gab es einen Bedarf mehr für die 5g und wir wurden mit der 5f fusioniert.

Das war schon irgendwie blöd, weil es eben keine neue Klasse war, sondern wir in die bestehende mit reingestopft wurden. Neue Klassenkameraden, neue Klassenlehrerin, neues Klassenzimmer. Und wir waren auch neu.

Immerhin war ich damals nicht alleine, so dass es immerhin halbwegs erträglich war. Es ging dann auch recht bald.

Wie das allerdings sein muss, wenn man alleine in eine neue Klasse kommt, weil man sitzengeblieben ist, die Eltern umgezogen sind oder was auch immer, kann ich nur ahnen.

Ich kann es mir natürlich auch im folgenden Kurzfilm angucken, der eine sehr knuffige Variante der Geschichte erzählt.

Bunny New Girl ist ein Kurzfilm von Natalie van den Dungen von der ich hier vor drei jahren auch schon das tolle Musikvideo zu I’m Not Singing von Rhys Muldoon gezeigt habe.

➔ facebook.com/bunnynewgirl

➔ bunnynewgirl.com

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here