Der ein oder andere wird um die Vorzüge eines beschränkten Horizonts wissen. Wobei – Moment! Nicht dass irgendwer aus meiner so exklusiven wie kultisch von mir verehrten Leserschaft unter einem derart beschränkten Weltbild leiden würde. Das hab ich nicht gesagt. Aber die ein oder andere Person ist doch jedem von uns schon mal über den Weg gelaufen. Richtig? Gut. Puh.

Und sind diese Menschen jetzt besonders unglücklich und hadern mit ihrem doch sehr schmalen Blickwinkel auf die ansonsten große und weite Welt? Nö, in der Regel eigentlich nicht. Die sind an sich recht zufrieden, wissen sie doch normalerweise gar nicht, was ihnen alles entgeht und in besonders tragischen Fällen auch vorenthalten wird.

Mit ein bisschen Glück und durch die Hilfe des manchmal sehr hilfreichen Zufalls erhascht man aber eines Tages vielleicht doch einen Blick auf all das da draußen. An vielen mag das ohne bleibenden Eindruck vorüberziehen. Andere jedoch lässt dieser Moment nicht los. Sie wollen da raus und die Welt entdecken, verpasste Erfahrungen nachholen und einfach sehen, riechen, fühlen und erleben. Wer kann es ihnen verdenken.


(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)

Cooped ist ein Kurzfilm von Mike A. Smith.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here