Das Wort Klassiker nehm ich hier durchaus häufiger in den Mund, was aber daran liegt, dass es mittlerweile so viele davon gibt, was ein großes Glück ist.
Das hier ist jedenfalls wieder so einer.

Live gefällt mir das Ding fast noch besser – jedenfalls in der Version vom grandiosen Live-Album Wrecking Your Neck.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here