Niemand ist gerne berechenbar. Verlässlich vielleicht, nicht sprunghaft – ok. Aber berechenbar? Nö.

Schließlich will man ja nicht, dass jeder weiß, welche Knöpfe man bei einem drücken muss, um genau zu kriegen, was man will. Und das kann ne ganze Menge sein.

Ok, es kann natürlich sein, dass das alles zu höchst bizarren Szenen führt, aber so ist das Leben, oder nicht?

Hab ich erwähnt, dass das hier bizarr wird? Ja? Gut.

Kiss Kiss Fingerbang ist ein Kurzfilm von Gillian Wallace Horvat.

Wer meint die Hauptdarsteller schon mal gesehen zu haben, liegt ganz richtig. Anton Yelchin, der leider schon tot ist, kennt man hauptsächlich aus dem Star Trek Reboot und Kate Lyn Sheil hat man vielleicht bei House of Cards gesehen, ganz sicher aber im wunderbar durchgeknallten Kurzfilm The Apocalypse, den ich hier schon gefeiert hab.

(via shortoftheweek.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here