Was machen wir, wenn um uns herum langsam alles zusammenbricht? Wenn unsere Welt bröckelt und wir nur noch dabei zusehen können, wie uns die Lebensgrundlage nicht nur allmählich entgleitet, sondern förmlich unter uns wegstirbt?

Wir gehen auf die Reise. Wir lassen das, was uns mal lieb und teuer war, hinter uns. Wir verlassen unsere Heimat und machen uns auf die Suche nach einem neuen Ort, den wir vielleicht irgendwann mal so nennen werden, wenn wir Glück haben.

Glück werden wir brauchen. Nicht nur, um nach einer langen Reise, die uns alles abverlangen wird, überhaupt anzukommen, sondern um überhaupt so einen Ort zu finden. Wer weiß schon, ob es uns dort überhaupt gefallen wird. Oder ob man uns dort haben will.

Aber eine Wahl haben wir eh nicht. Wir müssen uns auf die Reise machen – wenn es sein muss, mitten hinein ins Ungewisse. So war es schon immer.

Und so ist es auch diesmal.

One march ends, a journey begins.
In a desert land, the last breath of a giant creature spurs the exodus of an entire people.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Exode ist ein Kurzfilm von Kathleen Cartier, Sandrine Gimenez, Nicolas Mrikhi, Baptiste Roy und Thomas Saez.

Mehr zum Kurzfilm gibt es hier:
exode-movie.com
facebook.com/exodemovie

2015-11-07_poster_exode

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein