Dass vor jeder großen Romanze erstmal das Kennenlernen steht und dieses nicht immer ohne Tücke vonstatten geht, haben wir ja kürlich erst hier durchgekaut. Der geneigte Leser, dem es sonst an Aufregung im Leben mangelt, kann sich vielleicht erinnern.

Da wir ja schon die Tücken des Speed-Datings vor Augen geführt bekommen haben, sollten wir uns nun einem anderen Paarungsanberaumungsritual zuwenden:
Blind Dates.

Da ich gestehen muss, dass ich auch zu diesem Phänomen der sozialen Interaktion nichts aus erster Hand beizusteuern habe, muss ich wie so oft auf einen Kurzfilm rekurrieren, aber daran sollte man sich hier ja bereits gewöhnt haben.

Halten wir vorher vielleicht einfach nur fest, dass es zwar gut ist, genau zu wissen, was man will, und auch auf Kleinigkeiten zu achten und Wert zu legen. Aber – und da dürften wir schnell einer Meinung sein – man kann alles übertreiben. Selbst das Übertreiben kann man übertreiben. Und ich übertreibe nicht…


[rss](Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)[/rss]

First Date ist ein Kurzfilm von David Janove, von dem ich hier auch schon die Kurzfilme Lose-Lose und Joe will die gezeigt habe.


Titelbild basiert auf: Love designed by Anton Håkanson from the Noun Project. Lizenz: CC BY 3.0 US. Danke!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here