Mit Werbung ist es ja so eine Sache. Mit Fake-Werbung auch, aber eine ganz andere. Völlig ohne Reue, irgendwen oder irgendwas, das man eigentlich verabscheut, damit auch noch zu unterstützen. Bäh! Fürchterliche Vorstellung!

Also Fake-Werbung. Ab und an gibt es da mal einen Spot, über den ich stolpere und mir hier reinkleben will, weil es auch gleichzeitig als Kurzfilm durchgeht. Heureka! Heute ist es wieder soweit.

Wieso eigentlich Fake-Werbung? Üben eure Messer etwa nicht diese Wirkung auf euch aus? Hm…


(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)

Masuka ist ein Kurzfilm von Phillip Berg.


Das Titelbild basiert auf einem Foto von Flickr-User Daquella manera, der es unter einer CC-Lizenz veröffentlicht hat. Dem schließe ich mich selbstverständlich an und sage Danke schön!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here