Die Welt ist bekanntermaßen voller Menschen. Tolle Menschen, langweilige Menschen, liebe Menschen, bekackte Menschen und vor allem: vollkommen unbekannte Menschen. Menschen, die wir noch nie zuvor gesehen haben. Die uns noch nie über den Weg gelaufen und schon gar nicht in die Quere gekommen sind.

Unbekannte Menschen bedeuten natürlich ein Risiko: Es könnten tolle Menschen, langweilige Menschen, liebe Menschen oder bekackte Menschen sein. Aber das Risiko ist es eigentlich wert, denn wenn es tolle oder liebe Menschen sind, lernen wir sie doch gerne kennen. Und das ist es doch schließlich, was wir bei einem Blind-Date wollen, oder? Wir wollen jemanden kennenlernen. Jemanden, dem wir noch nie vorher begegnet sind.

Ein weißes Blatt Papier, ein frischer Start.

Theoretisch.


(Kein Kurzfilm im Feed-Reader zu sehen? Dann einfach hier klicken und im Blog angucken!)

Bellingham ist ein Kurzfilm von Ron Santarsiero.

facebook.com/bellinghamfilm
imdb.com/title/tt3183634

(via filmshortage.com)

Das Titelbild basiert auf einem Foto von Flickr-User fauxto_digit, die es unter einer CC-Lizenz veröffentlicht hat. Dem schließe ich mich dankend an. Danke schön!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here