Es gibt sie ja noch, die Leute, die sich nicht mit dem zufrieden geben, das sie bereits wissen.
Die, die immer weiter wollen.
Die, die etwas dafür tun.
Die, die bereit sind, etwas aufzugeben.

Wer etwas lernen will, zahlt einen Preis dafür. Sei es für ein Buch, für den Lehrer oder aber einfach nur die Zeit, die man investiert. Das Wissen kommt nicht aus dem Nicht, man muss es sich erwerben, sich verdienen und der Welt um einen rum manchmal gar abringen.

Dafür müssen wir immer einen Schritt weiter gehen, als wir auf unserer Reise bislang gegangen sind. Wie weit wir uns trauen, bestimmen wir selbst.

On a distant planet, two sientists analyzing the field for its magnetic properties are facing an extraordinary phenomen linked to the lunar eclipse.

Eclipse ist ein Kurzfilm von Théo Guignard, Nöé Lecombre und Hugo Moreno.
Herrlich altmodisch und gefunden, wo man immer wieder gute Medizin bekommt, nämlich bei Chris im Doktorsblog.

Irgendwie musste ich bei dem Film an Flammarions Holzstich denken:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here