Tapetenwechsel

3

Ab und an kommt es vor, dass ich einfach mit allem unzufrieden bin, was ich so an Hintergrundbildern, die ich auch Wallpapers nennen könnte, was ich aber nicht tue, auf dem Rechner habe und im Netz finde. Das sind zufälligerweise auch immer die Momente, in denen mich eine Art Überheblichkeit heimsucht, die mich dazu bringt, selbst den Pinsel zu schwingen und mir den Rechner selbst zu tapezieren.

Glücklicherweise bin ich kürzlich erst über die feine Schriftart Rundfunk gestolpert, die mich dazu brachte, es mal mit was aus der Nostalgie-Ecke zu versuchen.

Wie hätte das Logo dieses Blog hier, dieser Hort der Kultur und des Fäkalhumors, in den Fünfziger Jahren ausgesehen? Vielleicht ja so ähnlich.

2009-11-05_funkturm_vorschau

Für all die armen Kunstschüler, die dies hier nach meinem Tod in Kunstklausuren analysieren müssen: Ja, ich mag es minimalistisch! Nein, das ist kein Phallus-Symbol!

Wer über so wenig Selbstachtung verfügt, dass er sich dieses Machwerk auf den eigenen Rechner ziehen möchte, der möge dies mit meinem Segen tun.
Hier gibt’s das Bild als .png (1920*1200). Ich stelle es mal unter eine CC-Lizenz, damit Ihr damit machen könnt, was Ihr wollt. Bei Bedarf stell ich auch die .ai oder.psd zur Verfügung.

Hurra!

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here