Die meisten von uns dürften in der beneidenswerten Situation sein, zu Vorgesetzten aufblicken zu dürfen. Und obwohl wir vor Ehrfurcht und Respekt ergriffen sind, wird unsere Bewunderung ab und zu doch von der ketzerischen Frage unterbrochen, wie diese gottgleichen Wesen dahin gekommen sind, wo sie jetzt sitzen und strahlen.

Nun besagt das Peter-Prinzip (man verzeihe mir den Wikipedia-Link) folgendes:

„In einer Hierarchie neigt jeder Beschäftigte dazu, bis zu seiner Stufe der Unfähigkeit aufzusteigen.“

Und das sagt sie nicht erst seit gestern, sondern schon seit 1969, was erneut die unangenehme Frage aufwirft, weshalb der hier schreibende Schlunz bislang nichts davon wusste. Doch das ist vorschnelle Selbstkasteiung, denn wenn wir in uns gehen und darüber nachdenken, sollte klar sein, dass die oben zitierte Erkenntnis in jedem von uns schlummert und vielleicht sogar ein Teil des kollektiven Unterbewussten ist. Der inkompetente Vorgesetzte als Archetyp sozusagen.

Doch warum noch mehr Worte verlieren, wenn man bequem auf einen erklärnden Film verweisen kann? Dies tue ich umso lieber, als der nun folgende Film von erfreulicher Qualität ist und den Inhalt unserer heutigen Unterrichtseinheit auf anschauliche Art und Weise vermittelt.


Wer im Feed kein Video sehen kann, sollte im Blog vorbeischauen!

Der Kurzfilm Das Peter-Prinzip wurde von den talentierten Menschen bei stoptrick fabriziert und ließ sich bei Peter drüben in Kreuzberg finden. Danke an beide!


Das Titelbild basiert auf einem Foto von Flickr-User hashmil, der es unter einer CC-Lizenz veröffentlicht hat. Dem schließe ich mich dankend an. Danke schön!

3 KOMMENTARE

  1. sehr schön – leider funktioniert das video gerade nicht auf youtube.

    aber glücklicherweise gibts das auch hier zu sehen

    [url]http://www.clipfish.de/video/3071029/die-hierachie-der-unf/[/url]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here