Lange ist’s her – irgendwann zu Schulzeiten – da hab ich mal die Bibel gelesen. Jepp, das ganze Ding. Allerding muss ich sagen, dass das Alte Testament den wesentlich höheren Unterhaltungswert hat. Kostprobe?

Sie jedoch ging noch weiter in ihrem unzüchtigen Treiben. Sie dachte an die Tage ihrer Jugend, als sie in Ägypten Unzucht getrieben hatte.
Und es erwachte in ihr die Gier nach ihren Liebhabern, deren Glieder wie die Glieder der Esel und deren Erguss wie der Erguss der Hengste waren. (Ezechiel 23, 19-20)

Ja ja, die Bibel ist voller Sex und Gewalt.
Ich fand auch schon immer beeindruckend, wie sehr sich Eltern in der Bibel um ihre Kinder, speziell um ihre Töchter gesorgt haben. Na gut, nicht wirklich:

Sie waren noch nicht schlafen gegangen, da umstellten die Einwohner der Stadt das Haus, die Männer von Sodom, Jung und Alt, alles Volk von weit und breit.
Sie riefen nach Lot und fragten ihn: Wo sind die Männer, die heute Abend zu dir gekommen sind? Heraus mit ihnen, wir wollen mit ihnen verkehren.
Da ging Lot zu ihnen hinaus vor die Tür, schloss sie hinter sich zu
und sagte: Aber meine Brüder, begeht doch nicht ein solches Verbrechen!
Seht, ich habe zwei Töchter, die noch keinen Mann erkannt haben. Ich will sie euch herausbringen. Dann tut mit ihnen, was euch gefällt. Nur jenen Männern tut nichts an; denn deshalb sind sie ja unter den Schutz meines Daches getreten. (Genesis 19, 4-8)

Als ob ich das Ding wegen der Weichei-Geschichten gelesen hätte!
Viel Spaß beim Tatort! ;-)


Das Titelbild basiert auf einem Foto von Aaron Burden. Lizenz: CC0 1.0. Danke!

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein