Scroogled – Abwegig? Oder unausweichlich?

1

[inspic=456,,,0]

Mit Google ist es so’ne Sache. So ziemlich jeder benutzt es. Weil es unheimlich praktisch ist. Und allgegenwärtig. Wir suchen damit, stellen unsere Fotos dort online, hosten Blogs dort, in die Social Networks steigen sie auch grad ganz groß ein, unsere Mails und Dokumente verwalten sie auch und sogar unsere Rechner lassen wir von ihnen durchsuchen…

Wenn man darüber nachdenkt, was Google theoretisch alles an Daten über uns auswerten könnte, kommt man ins Grübeln.

Dieses Grübeln führte bei Cory Doctorow (von boingboing.net) zum Schreiben von Scroogle, einer Kurzgeschichte über eine mögliche Zukunft, in der Google unser Leben noch stärker bestimmt als bisher. Zwar ist die Geschichte aus Ami-Sicht geschrieben, aber wir haben ja unseren Schäuble…

Die von Christian Wöhrl übersetzte Version der Geschichte könnt Ihr hier nachlesen: wort-und-satz.de/scroogled.htm

Alternativ gibt’s das Ganze noch als .pdf bei archive.org

Die Originalversion auf Englisch gibt’s natürlich auch noch und findet sich bei radaronline.com

Viel Spaß damit!

1 Kommentar

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein