Geschäftsmodell

0

Ich weiß ja nicht, wie die kultisch verehrte Leserschaft es so macht, aber der hier im Urlaub auf einer Mittelmeerinsel vor sich hin tippende Schmierfink muss für seine tägliche Portion Kalorien arbeiten.

Ja, ich muss sogar das Haus und gar die Stadt verlassen, um all die schrecklichen Dinge zu tun, für die man mir am Ende des Monats meine Piepen zukommen lässt.

Ich geh mal davon aus, dass auf fast jeden Leser hier ein anderer Job kommt. Man kann sich auf derart viele verschiedene Arten verdingen, um des Mammons habhaft zu werden.

Das Geld liegt ja quasi auf der Straße. Man muss nur wissen, wie man sich am besten bückt, um es aufzuheben. Oder wie man andere Leute dzu bringt, eben dies für einen zu tun.

Man braucht eine gute Geschäftsidee. Und eventuell einen Partner.



The Associate ist ein Kurzfilm der Dilation Studios.

Das Titelbild basiert auf einem Foto von mir und wird unter einer CC-Lizenz veröffentlicht.

Ruhrpottjunge im Rheinland. Gewaltbereiter Pazifist. Entspannter Choleriker. Freund des gepflegten Kurzfilms und sinnvoll aneinandergereihter Buchstaben. Macht den Scheiß hier seit 2001 und denkt nicht daran, es bleiben zu lassen. Warum auch? Ach ja, der Name. Kommt aus dem Spanischen, bedeutet soviel wie "der Faule" und spricht sich el flocho. (Den Link zu Google+ hab ich hier nur drin, um was auszuprobieren...)

Noch keine Kommentare. Hier ist noch Platz für deine Meinung.

Einen Kommentar hinterlassen und deinen Senf dazugeben!