Gehört Ihr auch zu den Leuten, die es eigentlich nur gut meinen, aber immer wieder auf die Fresse fallen, weil alle anderen es irgendwie immer nur falsch verstehen?

Da will man jemanden einfach nur überraschen und es vielleicht ein bisschen ungewöhnlich gestalten – ja, man will nur ein bisschen kreativ sein – und was passiert? Alles geht schief.

Da sitzt man dann und alle zeigen mit dem Finger auf einen, obwohl man es doch eigentlich nur gut gemeint hat.

Genau so geht es Jack, den Ihr übrigens hier schon kennengelernt habt. Irgendwie hatte er sich die Geburtstagsüberraschung für seine neue Freundin ein bisschen anders vorgestellt.

Jack means well, but sometimes good intentions have horrible consequences.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bear ist ein Kurzfilm von Nash Edgerton und eine Fortsetzung des Kurzfilms Spider.
(via shortoftheweek.com)

Titelbild: Teddy Bear designed by Alex Hartmann from The Noun Project. Lizenz: Creative Commons – Attribution (CC BY 3.0). Danke!

2 Kommentare

Du möchtest das kommentieren? Dann mal ran:

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein