Es ist wie immer: Sonntag ist Zeit für Buchstaben und frischen Lesestoff. Und damit es niemand an Nachschub mangelt, gibt es heute 8 Artikel, die sich durchaus lohnen. Dann mal ran.

Vogelsterben: Es ist etwas faul im ländlichen Raum

Es ist daher wohl nicht bloß ein Verdacht, dass im ländlichen Raum etwas im Argen liegt, was sich nicht (nur) mit dem Klimawandel oder der Jagd auf Zugvögel erklären lässt – sondern vielmehr mit den Entwicklungen der Landwirtschaft selbst. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Produktion von Nahrungsmitteln umfassend verändert. Beginnend mit der Flurbereinigung wurden Flächen zusammengelegt und »störende« Strukturen wie Kleingewässer, Streuobstwiesen, Hecken oder einzelne Bäume entfernt. Zehntausende Kilometer Hecken gingen in der Hochphase der Flurbereinigung verloren – und damit Brut- und Rückzugsräume für alle möglichen Tierarten.
Anzahl Wörter: 623
URL: https://www.spektrum.de/kolumne/es-ist-etwas-faul-im-laendlichen-raum/1620014


Warum ich meinen Namen aus „Das Leben der Anderen“ löschen ließ

2002 bat mich Donnersmarck, ihm aus meinem Leben als Dramatiker in der DDR zu erzählen. Der Film, den er daraus machte, ist bunt durcheinandergemischter Unsinn. Fast wäre ich weltberühmt geworden, aber eine selbstverschuldete Pedanterie verhinderte es.
Anzahl Wörter: 1147
URL: https://www.sueddeutsche.de/kultur/donnersmarck-hein-das-leben-der-anderen-1.4300244


Es lebe das Dschungelcamp

Unser Kolumnist Henning Hirsch besucht künftig nach eigenen Angaben „lieber ein Sexkino, wo richtiger Porno angeboten wird“, als noch einmal das Dschungelcamp zu schauen. Das sieht Kolumnist Heinrich Schmitz ganz anders.
Anzahl Wörter: 1258
URL: https://diekolumnisten.de/2019/01/22/es-lebe-das-dschungelcamp/


Pädagogik: Erziehung für den Führer

Wenn eine ganze Generation dazu erzogen worden ist, keine Bindungen aufzubauen, wie kann sie es dann ihren Kindern beibringen? »Solche Kinder, die verführbar sind, nicht denken und nicht fühlen, sind praktisch für eine Kriegernation«, sagt Karl-Heinz Brisch, Psychiater und Psychotherapeut.
Anzahl Wörter: 1334
URL: https://www.spektrum.de/news/paedagogik-die-folgen-der-ns-erziehung/1555862


So kann es nicht weitergehen

Der Brexit, Donald Trump, der Angriff auf den AfD-Politiker Magnitz: Unseren Kolumnisten macht es wütend, auf welche Weise viele Medien über solche Themen berichten. Denn sie lassen sich instrumentalisieren. Der Brexit tobt, Trump wütet, die AfD opferposiert.
Anzahl Wörter: 1182
URL: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/verantwortung-des-journalismus-schluss-mit-business-as-usual-a-1248317.html


Der böse Jude

Er ist der Antichrist. Der gefährlichste Mensch der Welt. Ein alter reicher Mann, ein Spekulant, der den Zusammenbruch des britischen Pfunds 1992 verursachte, die Asienkrise 1997, die Finanzkrise 2008. Er zerstörte zuerst die Sowjetunion und dann Jugoslawien, um freie Bahn zu schaffen für Afrikaner und Araber, damit diese die Europäer vertreiben. Er sponsert Linksextreme, will den Präsidenten der USA stürzen und lebt von Drogenhandel und Finanzverbrechen. Nebenbei finanziert er Euthanasie, Zensur und Terrorismus. Schon als Kind lieferte er Juden an die Nazis aus, obwohl er selber Jude ist.

Man erfährt das bei Facebook, Youtube oder Twitter, wenn man «Soros» eingibt. George Soros ist Jude, das stimmt, alles andere ist falsch, erfunden und in die Welt gesetzt im Zuge einer der perfidesten und wirkungsmächtigsten Politkampagnen aller Zeiten.
Anzahl Wörter: 0
URL: https://mobile2.12app.ch/articles/15982301


How the hell have you done it?

Fanpost von Kirk Douglas an Gary Cooper.

What I’m talking about is me not liking you.
Put yourself in my spot. I’m doing a picture that should have been done by only one guy. I know it–my entire company knows it.
Start with the title–”The Last Hero.“ Now whom does that fit–me? Hell no!

Anzahl Wörter: 485
URL: http://www.lettersofnote.com/2018/12/how-hell-have-you-done-it.html


Der Literaturpreis, die Zweifel und ich

Ende vergangener Woche habe ich den Förderpreis des Literaturpreises Ruhr 2018 erhalten. Der Rausch war kurz, die Fragen melden sich zurück: Wäre ein trostloser Wettbewerbstext nicht manchmal wichtiger – und damit preiswürdiger? Vier Tage Zeit.
Anzahl Wörter: 735
URL: https://www.zeilensturm.de/?p=8711


So, das war’s für heute. Noch mehr Lesestoff gibt es im Archiv oder aber nächste Woche.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here