Wenn man mir alles wegnimmt, bleiben mir immer noch die Erinnerungen. Fotos, Massen an Fotos. Immer mehr Videos. Und natürlich all das, was sich über die Jahrzehnte in meinem Kopf angesammelt hat.

Aber genau da liegt auch schon das Problem. Unser Kopf ist zwar ein ziemlich potentes, aber leider nicht allzu zuverlässiges Speichermedium. Und so kann es sein, dass sich im Laufe der Jahre entweder Informationsfehler einschleichen und im schlimmsten Fall multiplizieren oder aber es kommt zu Fehlern im Zugriff. Die Information ist da, aber wir kommen nicht dran. Wir wissen nicht mehr, wonach wir suchen müssen oder wir wissen einfach nicht, wie wir das Erinnerte einordnen müssen.

Das kann einem Angst machen. Mir jedenfalls macht es eine Heidenangst, eines Tages in derselben Situation zu sein wie Emily.

Emily is an elderly woman who lives between two states, the past and the present. She journeys into an inner world, reliving moments from her life. She searches for a connection within her vivid, but fragmented memories.

Late Afternoon ist ein Kurzfilm von Louise Bagnall.

Mehr zu diesem wunderbaren Kurzfilm gibt es hier: lateafternoonfilm.com

Und da das Video auf zwei Plattformen veröffentlicht wurde, nutze ich das Angebot aus Gründen der Ausfallsicherheit und kleb die Youtube-Version auch noch hier rein.

(via shortoftheweek.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here