Schwimmen war ja noch nie so wirklich meins. Also schwimmen mit Anspruch, das nicht. Wenn ich ins Wasser fall, bin ich nicht direkt tot und im Pool oder am Strand rumplanschen macht auch mir in gewissen Grenzen Spaß. So schlimm isses ja nich.

Aber als ernsthaft betriebener Sport? So mit Technik und Wettkampf, Disziplin und täglichem Training? Herrje, das ist ein Sport, der noch nichtmal vom selben Planeten kommt.

Genau so seh ich auch die Beteiligten im folgenden Kurzfilm. Außerirdische. Die haben doch alle ne Meise. Aber gut, selbst unter denen, die irre genug dafür sind, gibt es immer noch diejenigen, die nochmal ne ganze Ecke irrer sind.

Swim ist ein Kurzfilm von Verner Maldonado.

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here