Wenn wir uns zum nächsten eventuell mit einem kuscheligen Eckchen für unsere grundsympathische Spezies ausgestatteten System aufmachen wollen, brauchen wir nicht nur jede Menge Zeit, sondern auch ein etwas größeres Köfferchen als man es beim letzten Städtetripp noch benutzt hat.

So eine Reise wird radikal anders aussehen. Auf irgendwelchen eher unbequemen Sesseln sitzen und langsam Rückenschmerzen kriegen ist nicht mehr. Vermutlich liegen wir alle die meiste Zeit in irgendwelchen Kapseln, um unsere Lebenszeit möglichst zu strecken und haben unseren Geist irgendwie wach, um trotzdem irgendwie miteinander kommunizieren zu können und vielleicht ja auch noch die ein oder andere Aufgabe übernehmen zu können.

Einfach rausgucken ist dann natürlich nicht mehr. Stattdessen zappen wir uns durch die ein oder andere Szenerie und treffen uns mal am Strand oder irgendwie in den Highlands oder sonst wo.

Und wenn was passiert? Was, wenn etwas passiert, das alles ändert, alles in Frage stellt und vielleicht sogar alles beenden kann? Wie kriegen wir das mit? Wie erleben wir den Angriff? Wie sieht der Untergang aus?

Contact ist ein Kurzfilm von Teal Greyhavens.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here