Nicht selten steht uns die Kacke bis zum Hals. Dem Hals, in dem auch noch ein dicker fetter Kloß steckt. Wir haben grad eigentlich gar keinen Schalk im Nacken, müssen aber genau diesen herzeigen. Wir müssen funktionieren, unsere Arbeit machen und Arbeitgeber und Kunden damit irgendwie glüßcklich machen.

Wer das Tag für Tag macht und mitmacht, der schleppt irgendwann ne ganze Menge Gepäck und sonstigen emotionalen Ballast mit sich rum. Und kommt vor allem nicht auf eine Idee: sich auch noch Arbeit mit nach Hause zu nehmen.

Ganz bewusst und weil sie es wollen. Nicht für sich, aber für die, die ihnen wichtiger sind als sie selbst. Für die Menschen, für die sie auch alles andere tun würden.

The Final Act of Joey Jumbler ist ein Kurzfilm von Harley Chamandy.

(via filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here