Als Menschen sind wir ja per se recht soziale Tierchen, die artgerecht am besten in Gruppen gehalten werden. Das hat ne Menge Vorteile, wie zum Beispiel das tolle Phänomen, dass man sich gegenseitig hilft, wenn Hilfe notwendig ist.

Eine solche Hilfe kann jede denkbare Form annehmen, da sind wir recht flexibel und pragmatisch. Was gemacht werden muss, wird eben gemacht. Jnd weil wir nunmal so ticken, machen wir es sogar gerne. Es ist einfach ein gutes Gefühl. Jeder, der schonmal ner Omma über die Straße geholfen hat oder oder jemandem den Weg erklärt hat, wird das bestätigen können.

Doof nur, wenn die Gemeinschaft erwartet, dass man sich für den gemeinsamen Gott opfern lässt, der leider ziemlichen Durst auf Blut hat.

Mehua ist ein Kurzfilm von Camille Aigloz, Lucy Vallin, Michiru Baudet, Simon Anding Malandin, Diane Tran Duc und Margo Roquelaure.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here