Bundeswehr? Wehrdienst? Muahahah! Ich sage nur T5. Was für den einen das Synonym für Freiheit in Form eines feinen Bullis mit allerdings fragwürdigem Spritverbrauch bedeutet, war für mich ein geschenktes Jahr in Form einer großzügigen Ausmusterung. Ich armer Tropf war nicht in der Lage mein Vaterland zu verteidigen. Buhuu. Schande aber auch.

Niemals werde ich vergessen, wie ich im Anschluss an die Musterung in Recklinghausen zum Gespräch in das Büro eines älteren Typen gebeten wurde, der mir darlegte, dass es das für mich noch nicht gewesen sein muss. Ich könne das doch noch anfechten und mir notfalls den Weg in die Truppe klagen. Mein Grinsen muss sehr breit gewesen sein, als ich meinte, dass ich darauf wohl verzichten würde. Meinen Ausmusterungsbescheid übergab er mir mit folgenden Worten, die sich für immer in den Premiumbereich meines Gehirns gebrannt haben:

– Passen Sie da gut drauf auf. Und wenn morgen der Russe bei ihnen durch die Straße marschiert, können Sie einfach auf dem Sofa liegen bleiben.

– Danke, genau das hab ich vor.

Ich wäre da mit meiner Autoritätsallergie eh nicht glücklich geworden. Was ich von dem Ganzen halte, hab ich hier und da ja bereits deutlich gemacht.

Aber, hey, jeder so, wie er will. Soll sich nur hinterher niemand beschweren.

Grounded ist ein Kurzfilm von Lucas Durkheim.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here