Machen wir uns nichts vor – verletzlich sind wir alle. Wir können noch so sehr einen auf Eiskönigin oder aber harten Kerl machen, in uns drin sind wir weich und empfindlich. Gut, der eine mehr, die andere weniger, aber eine gewisse Verletzlichkeit haben wir alle.

Dummerweise neigen wir dazu, nicht wirklich dazu zu stehen bzw diese Seite von uns zumindest zu vernachlässigen. Das ist eigentlich ziemlich schade, macht sie uns doch erst komplett und somit zu dem Menschen, der wir wirklich sind. Sie gehört schlichtweg dazu.

Besonders interessant wird es deshalb, wenn zwei Menschen aufeinander treffen, die nicht oft Gelegenheit haben jemand anderen so nah an sich heranzulassen und über das zu reden, was uns unser ganzes Leben lang begleitet.

Dazu passt ja ganz gut, dass man immer wieder lesen kann, dass ein nicht unerheblicher Teil der Freier nur zum Reden und Kuscheln zu Prostituierten geht.

Ring Around the Mulberry Bush ist ein Kurzfilm von Nicholas D’Agostino. Erinnert mich tatsächlich nicht nur ein bisschen an den grandiosen Kurzfilm Kiss, den ihr euch auch unbedingt mal angucken solltet. Ich sag’s ja nur…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here