Was passiert, wenn es passiert? Was, wenn man das eigene Kind überlebt und mit einem Tod zurechtkommen muss, an den man höchstens in seinen schlimmsten Albträumen gedacht hat?

Das war schon die Thematik des letzten Films, den ich vorhin hier vorgestellt habe. Der Vater im Kurzfilm The Tree hat einen Weg für sich gefunden. Und auch die Eltern im jetzt folgenden Kurzfilm stehen an diesem Punkt und blicken in den Abgrund, den alle fürchten, die Kinder haben. 

Der Weg, der hier eingeschlagen wird, ist mehr als suspekt, aber wer kann es ihnen wirklich verübeln? Greifen wir nicht nach jedem Strohhalm, wenn wir einen lieben und wichtigen Menschen verloren haben und laufen wir dann nicht alle Gefahr, die Vernunft und jegliche Warnung links liegen zu lassen?

Winner of Best Horror Film at Comic-Con, this Pet Sematary inspired story follows a young couple who fall into desperation and heartbreak after the loss of their five year old son, Tim. Reaching to their last hope and most twisted option, they contact the Dollmaker, a crusty character who specializes in making dolls of deceased loved ones that come to life when touched. But they will soon learn that small miracles come with big consequences!

The Dollmaker ist ein Kurzfilm von Al Lougher.

(via: filmshortage.com)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here